Dieses Gesumme

Ja, es wird geomt! Für viele abschreckend, weil gleichgesetzt mit sektenähnlichem Ritual, ist OM wohl eines der ersten Dinge, die mit Yoga assoziiert werden.

Aber das komische Gesumme kommt nicht von irgendwo. Viel mehr sogar. Dieses Mantra ist heilig, versetzt den Körper in Vibration und hat crazy Superkräfte!

OM (eigentlich A U M) ist eine Silbe, die bei Hindus und Buddhisten als heilig gilt. Der Klang steht für den transzendenten Urklang, aus dessen Vibrationen nach hinduistischem Verständnis das gesamte Universum entstand. Während die Wissenschaft davon ausgeht, dass das Universum mit einem großen Knall entstand, sagen Yogis dieser big bang war eher ein lautes OM. Und das nicht nur einmal, in einem bestimmten Moment, sondern als immer währender Ton. Man geht sogar noch weiter und sagt, würde dieser Ton auch nur für eine Millisekunde aussetzen, würde das Universum, so wie wir es kennen, nicht mehr exisitieren.

OM steht für den Beginn von allem.

“Am Anfang war das Wort….”

…da war doch was!?! EXKURS

Und neben all diesen schönen Gedanken hat OM eine spürbare Wirkung auf den Körper. Singt man den Ton laut und einige Male hintereinander, dann fühlt es sich an als würden Ameisen durch den Körper krabbeln. Jede Zelle des Körpers vibriert und schwingt. Wie eine geschlagene Gongplatte, die noch lange nachhallt, hallt auch der Ton OM noch lange im Körper nach.

Betont man die Laute einzeln und spürt man genau hin, fühlt man die Vibration durch den Körper rauschen.

A - von der Kehle bis zum Bauchnabel; bringt uns zu uns selbst, in unsere Mitte, beruhigt und erdet

U - von der Kehle bis zum Herzen; deshalb macht OM-singen glücklich:-) und sorgt für Leichtigkeit

M - vom Kopf zu unserem 3. Auge (der Punkt zwischen den Augenbrauen) das eine Wahrnehmung jenseits des gewöhnlichen Sehens ermöglicht.

In der Om Symbol-Bedeutung repräsentiert das Zeichen AUM die drei Gottesaspekte:

  • A (Vishunu),

  • U (Shiva),

  • M (Brahman)

Aber von denen vielleicht ein ander mal…

OM repräsentiert auch die drei Bewusstseinsebenen das Wachsein, den Traumzustand und den Tiefschlaf.

In der Om Bedeutung könnte der Klang zudem eine Ableitung des hebräischen Ausrufs „Amen“ sein, denn der lateinische Begriff „Omnis“ heißt übersetzt „Alles“.

Puh! Das bisschen Gesumme und so viel Action!

In diesem Sinne…. Ommmmmmmmmmmmm

Anna Hacker